MENU

So soll es sein

Wie versprochen, halte ich Dich auf dem Laufenden, was mich bei meiner Boudoir-Fotografie beschäftigt. Letzte Woche habe ich von der Idee vom neuen Fotostudio geschrieben. 

Ich suche ein Fotostudio bzw. einen Arbeitsplatz für die Nachbearbeitung meiner Hochzeitsfotos, Bürotätigkeiten und so weiter. Die Räumlichkeiten sollen auch für die Vorgespräche mit den Paaren genutzt werden können. Gleichzeitig sollen in den Räumen/in dem Raum auch Boudoirfotos entstehen. Das Studio soll ein Tageslicht-Studio sein, ich arbeite mit natürlichem Licht.

Das Fotoshooting ist immer ein Erlebnis und der Raum soll zum Wohlbefinden beitragen. Er sollte daher hell und hübsch sein: schöne Fenster, vielleicht Zugang zu einem Balkon, vielleicht ein Holzfußboden. 

Lage vom Fotostudio

Idealerweise befindet sich das neue Studio in der Nähe von einer S- oder U-Bahn-Station. Es ist gut erreichbar und liegt in eine Bezirk mit den passenden Kunden. Vielleicht passt es im Wedding, aber das bin ich mir noch nicht sicher. Reinickendorf, Mitte oder Pankow sind auch möglich. Gleichzeitig sollte das Studio nicht zu weit von meiner Wohnung (Schönholz) sein, damit das Familienleben nicht zu sehr leidet. 

Was mir wichtig ist

Boudoirfotos sind intime Fotos in Dessous. Hier steht das Wohlbefinden im Vordergrund. Gute Fotos entstehen nur dann, wenn alle Rahmenbedingungen im Fotostudio vorhanden sind. Das will ich zum Beispiel durch ein schönes Tageslicht erreichen. Das Sonnenlicht soll bestenfalls aus mehreren Richtungen in die Räume herein kommen. Die Räume dürfen auch nicht drückend wirken, die Deckenhöhe soll entsprechend hoch sein. Hohe, helle Fenster verstehen sich von selbst, schön wäre dazu noch ein Holzfußboden. Toll wäre auch ein Balkon, von draußen lassen sich tolle Bilder durch die Scheiben machen.

sinnliche erotische Fotografie
durch die Balkontür fotografiert

Ein Ladengeschäft im Erdgeschoss scheidet für mich aus. Publikum beim Fotografieren wäre sicher nicht so toll. Deshalb sollte die Wohnung oder das Büro im ersten Geschoss sein. Oder natürlich weiter oben!

Zwei Räume wären auch von Vorteil: ein Arbeitsplatz und ein Raum für die Fotos. Egal, ob das eine Wohnung oder ein Büro-Gebäude ist. Eine alte Fabrik, ein cooles Backsteingebäude oder ein Altbau sind möglich. Da gibt es sicher jede Menge Möglichkeiten für ein cooles Fotostudio.

Die Suche beginnt

Mir ist schon klar, dass ich die eierlegende Woll-Milch-Sau suche. Das wird sicher nicht einfach! Aber man darf ja nicht von Anfang an aufgeben, nur weil die Hürde so hoch erscheint. Vielleicht bietet sich ja auch die Möglichkeit einer Kooperation. Vielleicht ist der perfekte Raum zu groß und ich vermiete einfach einen Arbeitsplatz unter. Oder es ist umgekehrt: in einem Fotostudio, dass meinen Wünschen entspricht, ist noch ein Platz für mich frei. Vielleicht ist das auch eine Studiogemeinschaft oder ein anderer cooler Ort, an dem Künstler zusammen arbeiten. Wer weiß. Das wird sich alles zeigen.

Es bleibt spannend und ich halte Dich weiter auf dem Laufenden.

Wenn ihr mir helfen wollt, teilt gerne meine Suche bei Euren Freunden. Das hilft sicher! Dankeschön!

Viele Grüße,

Boris

Kommentare
Dein Kommentar

CLOSE